Kunsttherapie mit HWP Diedenhofen

Mein Ansatz im therapeutischen Wirken bildender Kunst ist der schöpferische Gestaltungsprozess. Entwicklungs- und Wandlungsprozesse beeinhalten immer Gestaltungsprozesse, die die umfassende Aktivierung persönlicher Ressourcen und Selbstregulation fördern.

 

Dabei werden die besonderen Mittel und Wirkungen des jeweiligen künstlerischen Mittels (Malen, Zeichnen, Modellieren, Bildhauern, Drucken) eingesetzt, um diese Prozesse auf verschiedenen Ebenen zu fördern und zu aktivieren.

 

Was ich anbieten kann :

Über 30 Jahre Erfahrung in künstlerischer Arbeit und dem Umgang mit gestalterischen Prozessen in der Anwendung mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in den verschiedensten Lebensphasen und Zuständen.

 

- Therapeutische gestalterische Arbeit mit diversen Techniken und Materialien für einzelne Personen oder Gruppen

 

- Problemlösungsorientiertes Arbeiten durch Aufzeigen der Prozesse am Werk

 

- Besprechen und individuelles Begleiten der künstlerischen Prozesse

 

- Krisenbewältigung durch Gestaltungsprozesse

 

- Hilfe bei psychischen und psychosomatischen Problemen wie Ängsten und anderen Störungen

 

- Hervorragend ausgestattetes Atelier mit allen Materialien, Werkzeugen und allem, was man für das gestalterische Arbeiten benötigt

 

Kunst kann ein starkes Instrument zur Selbstüberwindung sein
und eine große Hilfe zur Selbstbefreiung durch individuelle Gestaltung und Entwicklungsprozesse.

 

Was kann bei mir gemacht werden?

 

Malerei:

Hier sind alle Varianten der Aquarelltechniken möglich sowie Tempera und Pastell.

Die jeweilige Technik kann durch Kombinationen mit anderen Möglichkeiten einen sehr individuellen, spielerischen und experimentellen Charakter annehmen. Hier ist der Moment und die Inspiration ein großes Element.

 

Zeichnung:

Bei der Zeichnung ist die Linie und der Strich das entscheidende Element. Dieses kann durch Stift, Feder, Kohle und Kreide erzeugt werden. Meist nutzt man das Zeichen, um etwas realistisch abzubilden und man ist sehr schnell in der Betrachtung und dem bewußten Wahrnehmen seiner Umgebung oder eines Gegenstandes.

 

Druck:

Holzschnitt und Linolschnitt 

sind Hochdrucktechniken, die sehr zum Experimentieren einladen. Man kann mit mehreren Platten arbeiten, sich auf Kontur, Fläche und Farbe in unterschiedlichsten Formen ausprobieren. Kein Druck gleicht dem anderen und man kommt schnell in einen äußerst kreativen Prozess, der sich auch noch mit anderen Mischtechniken kombinieren lässt.

 

Modellieren:

Das Modellieren ist ein spielerisch experimentelles Formfinden und Entwerfen von Ideen, die reale Gestalt annehmen sollen. Es spielt hier aber keine Rolle, ob es sich um eine realistische räumliche Wiedergabe, eine Fantasie oder eine abtrakte Form handelt. Je nach Thema spielt das Erfühlen und Begreifen eine wichtige Rolle.

 

Schnitzen:

Der Umgang mit dem Material Holz ist einmalig, das Holz will richtig behandelt werden. Man kann es schlecht gegen den Strich / Maserung bearbeiten. Man muss sich dem Material anpassen, denn nur dann zeigt es einem seine schönen Eigenschaften. Der handwerkliche Aspekt steht stark im Fordergrund und erfordert Aufmerksamkeit und Konzentration.

 

Bildhauern: 

Bildhauern heißt: Entscheiden, Voraus schauen und Konsequenzen annehmen. Jeder Schlag ist eine Tat, die nicht rückgängig gemacht werden kann, aber dafür korrigiert werden kann. Man muss Standpunkte einnehmen und Perspektiven wechseln. Und zu guter Letzt: Sich der Härte und Zähigkeit stellen, um bis zum Ende durchhalten zu können.

 

Kunsttherapeutische Wirkung


Mir selbst wurden die Augen während meines vierjährigen Studium der Kunsttherapie gründlich geöffnet, da ich alle bildnerischen Mittel in ihrer Wirkungsweise persönlich erfahren konnte .

 

 

 

Was macht ein Bild, eine Zeichnung, eine Skulptur oder Plastik in Holz, Stein, Ton mit seinem Schöpfer? Es ist der künstlerische Prozess selbst, der außergewöhnlich ist.

 

 

 

Wo kann man im heutigen Leben frei agieren ohne Ziel, Plan und Rezept? Nur eigenen Ideen folgen und den Dingen nach Belieben eine Gestalt geben, etwas umformen oder überhaupt eine Form finden. Dieses zur Form / Gestaltung finden, findet vor unserem Auge statt und wird verinnerlicht, so ganz nebenbei. Dieser Prozess ist geprägt von Gefühlen und wird mit den Händen und Augen ergriffen.

 

 

Die Form / Gestaltung / Komposition enthüllt dem Gestalter durch sein eigenes Tun, was er im Äußeren gestaltet und gleichzeitig im Inneren.

 

 

 

Sehe ich die Welt mit anderen Augen, hat sich eine Veränderung in meiner persönlichen Einstellung sowie der Sichtweise (die Augen öffnen) ereignet. Solche Erlebnisse lassen sich durch Kunst anstoßen und so können Denk- und Wahrnehmungsstrukturen neu erlebt, gedacht und verändert werden.

GESCHENK-GUTSCHEINE

GEBURTSAGE steht vor der Tür und so manch einer sucht nach einem geeigneten GESCHENK...

REGELMÄSSIGE KURSE

Unter der Woche können Sie am Montag-oder Dienstagabend zu uns kommen. 

Zu den Terminen

Die nächsten EVENTS

Tag der Druckkunst